Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.395 mal aufgerufen
 Musik
Steven Offline

Administrator


Beiträge: 828

17.11.2007 02:52
Konzertberichte antworten

Hier könnt ja Konzertberichte posten und darüber diskutieren

_____________________________________________________
"Jede Kunst ist politischer Manipulation unterworfen, außer jener, die die Sprache eben dieser Manipulation spricht" Laibach

CM Punk Offline

Klugscheißer


Beiträge: 66

17.11.2007 15:37
#2 RE: Konzertberichte antworten
Es war eng.(Die Ärzte, Trier Arena 14.11.2007.)


Um 18:00 gingen wir meinen Vater abholen und fuhren direkt nach Trier, wo wir dann einige Zeit im Stau feststeckten. nach Parkplatzsuche waren wir so ca halb 8 in der Halle. Nachdem ich mir das Tagesshirt geholt hatte(was sich nachher als ziemlich nützlich erwies) und meinen Eltern alles gab so dass ich ohne Krempel nach vorn konnnte, versuchte ich mein Glück vorm Wellenbrecher. Keine PRobleme nach vorn zukommen. Dann kurz nach 8 hört man jemanden eine Saite des Bass anschlagen und die Menge tobte. Es wurde schonmal probegepogt und ich war endlich in der wütenden Menge. Als es dann losging waren die Ärzte erstmal von nem Vorhang verdeckt. Dennoch gabs zugleich ne Bierdusche und die Menge pogte. Es war tatsächlich sehr eng und eigentlich unmöglich zu fallen. Eher noch ein Skanken anfangs. Als die Vorhänge schliesslich fielen ging es richtig los obwohl es doch mit Himmelblau ein eher ruhigeres Lied war.
Das störte die Leute eigentlich so gut wie gar nicht, ein paar Lieder ausgenommen werde ich nachher in der Setlist angeben. Es folgten dann auch einige schnelle Lieder wo der Pogo immer fetter wurde. Ich ar komplett dehydriert nach einer gewissen Zeit und so holte ich mir was zu trinken: 2Bier. Zahlen musste ich 11,??(!!!!!!) 11????Ja es gab so spezielle Becher bei wie ich später bemerkte. Da mich 2 Becher störten verschenkt ich einen später und der andere ging im Pogo verloren . Nach dieser kleinen Trinkpause ging es fix zurück in den Pogo in welchem ich fortan bis zum Schluss durchhielt.
Je länger die SHow anhielt schien er immer wilder zu werden. Allerdings nahm es dann ab als de 80iger unbekannteren Lieder gespielt wurden. Nur wenige tanzen hie mit. UNd als dann Junge kam drehten die Leute durch. Dann kamen sie zurück und fragten welches Lied ide Leute hören wollte. Wie schon vor vorigen Zugaben von den Fans gerufen wurde "Ohne Elke gehen wir nicht nach Haus", schrie das komplette Publikum Elke. Doch sie spielten es nicht. Sie fragten einen Zuschauer was er hören wollt und der atwortet dann Geschwisterliebe, welches sie dann spielten. Wie üblich sang nur das Publikum. Dauerwell/Minipli folgt und es war fertig. ELke kam nicht. Mein einziger Kritikpunkt ansonsten war die Setlist sehr gut gewählt.
Man sah ihnen zudem den Spass an und Farin hat sich nicht allzu selten versungen. Natürlich haben sie auch ziemlich viel Scheisse gelabert und es war einfach nur geil. Wie gesagt ausser dem Fehlen von Elke gibts nix auszusetzen. Ich war durchgenässt und wie vorher angedeutet froh dass ich das T-Shrt wechseln konnte, sonst wär ich in der Kälte anschliessend gefroren. Das Konzert war so ca. 23:00 Uhr fertig; zuhause waren wir um 00:15.
Fazit: Absolut gelohnt, sehr geiles KOnzert, wenn nicht osgar das beste wo ich bislang war. Ich freu mich schon tierisch auf den 10.06. in Luxemburg
Steven Offline

Administrator


Beiträge: 828

11.03.2008 17:36
#3 RE: Konzertberichte antworten
08.03.08. - 30 Jahre Cyberpunk - Kato, Berlin.

19.00 Uhr sollte Einlass sein und gegen 22.00 Uhr war ich da. Es ging auch gleich los. Das Publikum bestand aus normalen Leuten und ein paar Alt-Punks. Die meisten waren wohl bei den Fuckin Faces und No Exit. Eintritt war übrigens mit 7€ für 6 Bands richtig, richtig gut.

David or Dean
3 Jungs, die mit Akustik-Gitarren auf Hockern saßen. Joe Cocker spielt auf jedenfall härtete Musik und so ging ich nach 3 Songs wieder hinaus und es gab ein bisschen Geschwätz vor dem Kato.

Crumpets
Eine Frauenband, die tatsächlich flott loslegte. Leider merkte man spätetens nach dem dritten Song, dass sie immer exakt das selbe spielten - Nur in anderem Tempo. Es blieb also Zeit den Alkohol-Pegel in die Höhe zu treiben.

The Challengers
Auf diese Band freue mich schon im Vorfeld sehr und sie legten auch richtig klasse los. Surf, Punk, Rock'n'Roll und einige Crust-Stücke waren dabei. Geradez u genial und jedem zu empfehlen. Leider ging das Publikum, wie bei den ersten beiden Bands, überhaupt nicht mit.

Payback 5
Erneut eine Frauen-Band. Diesmal aber punkiger und auf jeden Fall mit mehr Action. Jetzt ging auch endlich das Publikum ab, jedoch waren es nur wenige Leute, die hier und da das Tanzbein schwungen.

Cut my Skin
Nun sollten endlich Cut my Skin die Bühne betreten. Und sie waren Klasse. Die Frontfrau ist so abgefuckt genial. Es fanden sich nun auch endlich Leute ein, die richtig "moshten". Leider hat es einem Alt-Punk sein Nasenpiercing durch die Nase gehauen und er musste nach 2 Songs die Lokalität blutend verlassen. Auch meine Begleitung, mein Bruder, verletzte sich und so waren wir letztendlich drei Leute, die den Laden auf Trap hielten. Der Schweiß tropfte aus allen Poren.

British Beef Club
Tja. Diese Band tauchte irgendwie gar nicht auf, aber sie brauchte es auch nicht. Allein für Cut my Skin hätte ich 7€ und mehr bezahlt.

Danach standen wir noch recht lange vor'm Kato, sangen alte Deutschpunk-Hymnen und tranken und tranken und tranken. Gegen 05.00 Uhr waren wir daheim.

Übrigens habe ich an diesem Abend einen großen Hörverlust erlitten und habe seitdem Tinnitus.

_____________________________________________________
"Jede Kunst ist politischer Manipulation unterworfen, außer jener, die die Sprache eben dieser Manipulation spricht" Laibach

Angefügte Bilder:
CP.jpg  
 Sprung  

B.Ö.S.E., Caine , Die Schwarze Sonne, Drizzt, Hellboy, Punktown und alle anderen LAUSCH Hörspiele sind Eigentum von LAUSCH - Phantastische Hörspiele Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen Inhalte gehören den jeweiligen Besitzern.
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen