Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 4.408 mal aufgerufen
 Mehr LAUSCH
Seiten 1 | 2 | 3
Steven Offline

Administrator


Beiträge: 828

07.12.2007 22:59
LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten
In diesem Thema könnt ihr exklusiv eure Fragen stellen und sie werden stellvertretent durch mich beantwortet. Ich dachte mir, dass so eine kleine Sammelstelle ganz praktisch ist. (Theoretisch könnnte ja auch jeder seine Frage direkt stellen...).

Ihr könnt alles Fragen, abgesehen halt von sowas wie "Wie geht die Schwarze Sonne zu Ende" oder so, aber ich denke ihr versteht schon.

Sammlung:

1. Welche Hörspiele hören denn die beiden Lauschgründer, wenn sie nicht gerade welche herstellen?

_____________________________________________________
"Jede Kunst ist politischer Manipulation unterworfen, außer jener, die die Sprache eben dieser Manipulation spricht" Laibach

Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

09.12.2007 03:36
#2 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten
Klasse Idee.

Welche Hörspiele hören denn die beiden Lauschgründer, wenn sie nicht gerade welche herstellen?




Interessant wäre auch:

Wie ist Günter Merlau zu der Idee für Die Schwarze Sonne gekommen? Die Serie ist ja super komplex und spielt mit echt viele Mythen. Sowas denkt man sich nicht eben mal an nem Abend aus.

Wie ist er zu der Idee für B.Ö.S.E gekommen? Ist ja auch ein recht extravagantes Thema.

Warum gerade Drizzt? Es gibt ja eine Menge andere Sachen aus den Dungeons&Dragons Welten. Gut, Darksun, Spelljammer und Greyhawk sind nicht so populär, aber die Ravenloft Reihe läßt sich sicher auch gut umsetzen (sehr düster), die von mir ständig erwähnten DragonLance Chronicles und Legends, oder auch andere Forgotten Realms Sachen außer Drizzt. würden tolle Hörspiele abgeben und haben einen ähnlich großen Fankreis. Warum hat sich Lausch gerade für Drizzt entschieden?


Edit by SilverScythe: Doppelpost reingefügt, Begründung: Übersichtlichkeit
Greifenklaue Offline

Amuletträger


Beiträge: 466

09.12.2007 12:26
#3 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Bekanntermaßen (oder auch nicht) hat Lausch / Leute von Lauschj an Kinderhörspielen anderer Verläge mitproduziert. Welche waren das?

(Wer darüber mehr weis, kann dass auch gerne mal in nem eigenen Thread beantworten, zumal ich vermute, dass ne offizielle Stellungnahme schwierig ist )

***
"Gorion wäre stolz auf Euch!" - http://www.greifenklaue.de

Meine Hörspielrezis - http://www.greifenklaue.de/rezimenue_medien.html

MERLAU Offline

Gnom

Beiträge: 15

21.12.2007 11:23
#4 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten
1. Welche Hörspiele hören denn die beiden Lauschgründer, wenn sie nicht gerade welche herstellen?

Moin moin alle zusammen!
Das Hören von Hörspielen ist auf jeden Fall nicht mehr das, was es vor 5 Jahren war...
Manchmal bin ich regelercht verzweifelt, was ich hören soll...ich hätte so gerne eine geniale aktuelle Serie, die ich hören kann, leider gibt es nicht sehr viele, die mir wirklich gut gefallen.
Was ich immer gerne wieder höre sind eben Klassiker wie die BR-Holmese oder EUROPA-Immergrüns wie "Die geheimnisvolle Insel", "Schatzsuche im Antlantik", "Detektiv Clipper" und all den ganzen "IchwillmeineKindheitzurück-Kram"
Sehr gut haben mir damals Jack the Ripper gefallen von Frank Gustavus, den ich nebenbei auch sehr mag (und einmal mannhaft gegen Angriffe von Kunst-Erbsenzählern mit lauter Stimme verteidigt habe, ich glaube seitdem mag er mich auch:-)
und einige Donna Leon-Krimis oder Sachen wie "Die Säulen der Erde", "Das focaultsche Pendel", auch "Im namen der Rose" fand ich nicht schlecht, wenn auch zu lang...




Wie ist Günter Merlau zu der Idee für Die Schwarze Sonne gekommen? Die Serie ist ja super komplex und spielt mit echt viele Mythen. Sowas denkt man sich nicht eben mal an nem Abend aus.

Doch! Ich schaltete gerade von einem Sex-Kanal auf den anderen, da dachte ich so, während eine vollbusige Buzzer-drückerin mit Koffern und Geldscheinen und sonstnochwas herumspielte, ich mach mal n Hörspiel über...tja...och...Nazis gehen immer...hm...ja und irgendwie so leute mit Zylindern, das sieht auch immer gut aus...aber das passt nicht zusammen...Mist...naja dann eben auch was mit Zeit...oder so...und ganz wichtig, viel, viel Sex!

Im Ernst:
Ich recherchiere seit über 4 Jahren an den Themen, der Materie und es hört nicht auf.
Mein interesse an Orden und Geheimsellschaften ist seit einigen Jahrzehnten mehr oder weniger da, komme aus einemElternhaus, das selbst involviert ist.
Ich habe teilweise unsere gesamte Wohnung mit Artikeln, Ausdrucken und Karten ausgelegt, an der Küchentür hängen noch heute einige Übersichten zu Zeit- und Ereignissabfolgen.
Ich könnte thematisch sicher eine 24-teilige Serie daraus machen, das will ich aber nicht, weil ich mir nicht vorstellen kann, über eine so lange Strecke die Kraft zu behalten das zu machen, was ich da mache.
Es verlangt mir doch sehr viel ab.

Bin gespannt was bei der nächsten Zap-Orgie rauskommt:-)




Wie ist er zu der Idee für B.Ö.S.E gekommen? Ist ja auch ein recht extravagantes Thema.

Ihr kennt ja mitlerweile meine Inspirationsquelle...
B.Ö.S.E. habe ich ursprünglich als Trickfilm konzepiert...denn ursprünglich wollte ich mal eine Trickfilm-Firma gründen...bin sehr froh das nicht gemacht zu haben.
Inspiration für das Hörspiel waren sicher: Adams Family (die Neuverfilmungen aus den 90ern haben mir damals gut gefallen, so eine Familie hätte ich gerne gehabt), Terry Pratchett und irgendwie auch Faer and loathing in Las Vegas.




Warum gerade Drizzt? Es gibt ja eine Menge andere Sachen aus den Dungeons&Dragons Welten. Gut, Darksun, Spelljammer und Greyhawk sind nicht so populär, aber die Ravenloft Reihe läßt sich sicher auch gut umsetzen (sehr düster), die von mir ständig erwähnten DragonLance Chronicles und Legends, oder auch andere Forgotten Realms Sachen außer Drizzt. würden tolle Hörspiele abgeben und haben einen ähnlich großen Fankreis. Warum hat sich Lausch gerade für Drizzt entschieden?

Mit irgendwas muß man anfangen. Ursprünglich wollte ich "Elric von Melnibone" machen! An den Rechten basteln wir seit fast 4 Jahren rum...
in der übrigen D&D-Welt kenne ich mich nicht gut aus...wenn wir dort weiter machen brauche ich noch gute Tipps!


Edit by SilverScythe: Vierfachpost (!) eingefügt.
Steven Offline

Administrator


Beiträge: 828

21.12.2007 12:06
#5 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Danke für die Antworten.

Hinweiß: Normalerweise sind Mehrfachposts nicht gestattet, aber in diesem Falle machen wir natürlcih eine Ausnahme.

_____________________________________________________
"Jede Kunst ist politischer Manipulation unterworfen, außer jener, die die Sprache eben dieser Manipulation spricht" Laibach

Le Grand Malheur Offline

Mykonid


Beiträge: 25

21.12.2007 18:57
#6 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Warum ist Caine so brutal? Hat Günter Merlau ein besonderes Verhältnis zur Gewalt?

LLL

Greifenklaue Offline

Amuletträger


Beiträge: 466

24.12.2007 22:41
#7 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

In Antwort auf:
Mit irgendwas muß man anfangen. Ursprünglich wollte ich "Elric von Melnibone" machen! An den Rechten basteln wir seit fast 4 Jahren rum...
in der übrigen D&D-Welt kenne ich mich nicht gut aus...wenn wir dort weiter machen brauche ich noch gute Tipps!
Eine gute Buchreihe, mit Sicherheit eine gute Hörspielumsetzung und in bester Drizzt-Tradition wäre natürlich das Sextett "Krieg der Spinnenkönigin"

Ich war ehrlich gesagt etwas überrascht, dass Drizzt fortgesetzt wird - überrascht deswegen, weil es ja bald 30 Bücher in der Reihe gibt (um genau zu sein, Band 28, The Ghost King, geplant Oktober 2009) und man darf ja nicht vergessen, dass die Bücher 1-12 im deutschen gesplittet sind, sprich im Original nur insgesamt 6 Bücher umfasst. Daher könnte es gut sein, dass man ab Band 13 es in zwei CDs umsetzt, wenn es denn noch so lange läuft. Geil wäre es

***
"Gorion wäre stolz auf Euch!" - http://www.greifenklaue.de

Meine Hörspielrezis - http://www.greifenklaue.de/rezimenue_medien.html

Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

25.12.2007 23:38
#8 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Ich sage auch vielen Dank für die Antworten.

Wie Greifenklaue bin ich auch schon sehr gespannt auf die Drizzt Fortsetzungen und hoffe, dass es wirklich so viele werden, wie auch Bücher erschienen sind. Bei Drizzt stimmt einfach alles, die Serie ist das Beste, was mir seid Jahren auf dem Fantasy Markt begegnet ist.

Was andere D&D Sachen betrifft, halte ich die Geschichte um Raistlin aus der DragonLance Reihe für Lohnenswert. Hier könnte man mit The Soulforge und Brothers in Arms anfangen, um dann die Chronicles und Legends Trilogien zu vertonen. Zur Info, falls wer Raistlin nicht kennt:

Körperlich gebrechlicher Zwillingsbruder von Caramon (wird ein starker Krieger), der ein großes Talent für Magie ausfweist. Das Pergament, welches man in der Aufnahmeprüfung mit den Worten "Ich, Magus" (leuchten leicht auf, wenn man magiebegabt ist) beschriften soll, verbrennt, nachdem er es beschriftet. Er schließt bei seiner Prüfung (einer Art Abschlussprüfung) im Turm der Magier (die er als jüngster macht) einen Pakt mit dem auf einer anderen Ebene vegetierenden Geist des bösen Erzmagiers Fistandantilus und tauscht einen Teil seiner ohnehin schwachen Lebenskraft (seine Haut wird daraufhin golden und seine Haare weiß gegen mehr Macht. Da er in der Prüfung die auch Charakterfähigkeiten testet versucht ein Trugbild seines Zwillings zu töten, straft ihn Par-Salian (ein guter Erzmagier) mit Augen in Form von Stundengläsern, vor denen alles Leben welkt. Raistlin schließt sich erst den Roten Roben (Neutral) und verdingt sich mit seinem Zwilling als Söldner. In den Chroniken wird er mit einer Gruppe Abenteuerer zu den zentralen Figuren im Drachenkrieg und es gelingt ihnen das Böse (Drachen, Drakonier, etc., welche die Welt überfallen) zurückzuwerfen. Raistlin wechselt noch vor Ende des Drachenkriegs die Roben und wird eine Schwarze Robe (Böse!). Als Meister über Gegenwart und Vergangenheit (dank seinem Pakt), ist es ihm nach dem Drachenkrieg möglich den verfluchten Turm der Erzmagier in Palanthas zu betreten und Herr über ihn zu werden. Er widmet sich dann seinen Studien, um fünf Jahre nach dem Drachenkrieg wieder zu kehren und gemeinsam mit seinem Zwilling (ein guter & gutmütiger Krieger, der durch seine Zeit als Kneipenwirt etwas angesetzt hat, dies aber bald abtrainiert) in die Vergangenheit zu reisen, wo er Fistandantilus tötet, um seine Macht aufzunehmen und sich anschließend Takhisis (oberste böse Göttin) zu stellen (er öffnet das Tor zur Hölle mit der guten Priesterin Crysania, die er für seine Zwecke mißbraucht), die er besiegen will, um ihren Platz einzunehmen. Sein Plan gelingt und er braucht nur noch Takhisis zu töten, doch Raistlin wird von Tolpan (einem Kender, der ein weiterer Gefährte in all den Büchern ist) gewarnt, der in die Zukunft reiste und sah, dass Raistlin als neuer Gott alle anderen Götter besiegen würde und verdammt wäre auf ewig alleine über eine tote Welt (das Böse kann nichts neues erschaffen) zu herrschen. Er beschließt also kein Gott zu werden und sein Leben für die sicher Rückkehr seines Bruders, Crysanias und Tolpans aus der Hölle zu geben und kämpft nicht gegen die Göttin, sondern hält sie nur auf, bis alle entkommen können.

Soweit meine Kurzzusammenfassung von 8 erstklassigen Büchern, die 16 super geniale Hörspiele abgeben würden.

Raistlin ist unter vielen Rollenspielern und Liebhabern der D&D Welten bekannt und beliebt. Es gibt sogar schon zwei oder drei Metall-Songs über ihn und viele Rollenspieler nehmen sich ihn als Magier zum Vorbild.

Was weitere D&D Sachen anbelangt würde sich auch die Ravenloft Reihe anbieten. Vorteil wäre hier, dass die einzelnen Romane eigentlich kaum aufeinander aufbauen und in sich abgeschlossen sind. Außerdem wechseln Schauplatz und Protagonisten von Roman zu Roman. Ein weiterer Vorteil ist diese düstere Horrorstimmung, die erzeugt wird. Also mal was ganz anderes. Nachteil ist vllt, dass die Reihe nicht die gleiche Beliebtheit genießt wie Drizzt und Raistlin.

Übrigens, falls wirklich ein Tip zu D&D gebraucht wird: Ich spiele es seit 16 Jahren. Hab mich auf die DragonLance Welt spezialisiert, wo ich auch Spielleiter mache. Kenne aber auch Ravenloft, Forgotten Realms, Spelljammer, Greyhawk und Dark Sun Spielleiter mit dergleichen Erfahrung an Jahren.

Zum guten Schluß noch ne Frage für Herrn Merlau (falls er bis hierhin gelesen haben sollte): Wie geht er mit Kritik zur historischen Genauigkeit um? Wir hatten es ja, dass hier im Forum jemand aufgefallen ist, dass man bei der Wehrmacht nie sagen würde "Jawoll, Herr Offizier", weil man den Offizier mit dem Dienstgrad und nicht mit der Dienstgradgruppe anspricht. Und mir selbst ist aufgefallen (Ich ärgere mich da sogar ein wenig drüber, denn eigentlich ist es kleinlich, trotzdem ging es mir sofort durch den Kopf als ich die Stelle hörte.), dass man im London des 19. Jahrhunderts nie das Wort Graffiti (zu hören bei Whitechapel) benutzen würde. Ärgert man sich da als Autor/Produzent drüber und denkt "Mist, das hätte mir auch auffallen können."? Oder ärgert man sich eher über die Kleinlichkeit der Leute? Immerhin ist Die Schwarze Sonne ja ein Kunstprodukt (ich find sie fast so gut wie Drizzt) und bei Kunst muß nicht immer alles 100% genau sein, find ich und man darf schonmal ein Auge zudrücken.

MERLAU Offline

Gnom

Beiträge: 15

28.12.2007 17:46
#9 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten
Zum guten Schluß noch ne Frage für Herrn Merlau (falls er bis hierhin gelesen haben sollte): Wie geht er mit Kritik zur historischen Genauigkeit um? Wir hatten es ja, dass hier im Forum jemand aufgefallen ist, dass man bei der Wehrmacht nie sagen würde "Jawoll, Herr Offizier", weil man den Offizier mit dem Dienstgrad und nicht mit der Dienstgradgruppe anspricht. Und mir selbst ist aufgefallen (Ich ärgere mich da sogar ein wenig drüber, denn eigentlich ist es kleinlich, trotzdem ging es mir sofort durch den Kopf als ich die Stelle hörte.), dass man im London des 19. Jahrhunderts nie das Wort Graffiti (zu hören bei Whitechapel) benutzen würde. Ärgert man sich da als Autor/Produzent drüber und denkt "Mist, das hätte mir auch auffallen können."? Oder ärgert man sich eher über die Kleinlichkeit der Leute? Immerhin ist Die Schwarze Sonne ja ein Kunstprodukt (ich find sie fast so gut wie Drizzt) und bei Kunst muß nicht immer alles 100% genau sein, find ich und man darf schonmal ein Auge zudrücken.

Die Sache mit dem Dienstgrad ist mir nicht geläufig gewesen und daher ein Fehler meinerseits. Wen dieser Fehler stört hat leider Pech beim Hören der Folge, vielleicht kann er es dem Autoren ja verzeihen.
Das Wort Graffitti ist alt und wurde im 19. Jahrhundert bereits für Werbe- und andere malerein benutzt.
Ich selbst käme nie auf die Idee solche Dinge zu beanstanden, wenn mir denn die Serie gefällt und damit nichts gravierendes verloren geht oder entstellt wird. Bei CAINE hat mich z.B. ein Waffennarr darauf aufmerksam gemacht, daß die Waffe, die Caine in Händen hält entsichert ist, oder etwas in der Art, die Möglichkeiten bis zur letzten Erbse detailliert genau zu sein sind erstens begrenzt und stören zweitens zumindest meinen künstlerischen Fluss. Weil in erster Linie bin ich Künstler und kein Wissenschaftler.




Warum ist Caine so brutal? Hat Günter Merlau ein besonderes Verhältnis zur Gewalt?

Günter Merlau war in seiner Jugend durchaus gewalttätig und hat seine Erfahrungen gemacht. Heutzutage bin ich genauso, wie alle anderen schockiert darüber, wenn 72-jährige von zwei hools zusammen getreten werden...Alkohol und Drogen sind sicher kein gutes Rezept, um Jugendliche zu beschäftigen, da kann nur Kacke bei rauskommen...Ansonsten ist Caine nicht gewalttätig, sondern gewaltig, in schönen, wie in hässlichen Dingen, das ist ein Unterschied.
Oft wurde ich auf die "Vergewaltigung" ansgesprochen und kann es hier nochmal wiederholen:
Das Problem ist nicht, daß ich eine Vergewaltigung (stilisiert und ziemlich kunstvoll eingefasst) dargestellt habe, oder ich Vergewaltigungen nicht ablehnen würde, wie wahrscheinlich jeder andere, sondern, daß es im Menschen (meist im Mann) etewas gibt, daß zu so etwas und schlimmerem fähig ist.
C.G. jung schrieb seinerzeit in einem öffentlichen Brief, nachdem die Nazi-Verbrechen an Tageslicht kamen, daß er sich schäme, sich schäme als Mensch, in dem all das Unheil schlummere...Dieses Problem greift Caine immer wieder auf, darum geht es jeden auch persönlich an, weil es trotz seiner Ironie, seines Trashes und seiner Phantastik das Gemüt berührt...so hoffe ich zumindest.


Edit by SilverScythe: Doppelpost eingefügt.
Marz Offline

Aganoi

Beiträge: 154

29.12.2007 07:00
#10 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Kann sich Günter Merlau vorstellen trotz des kleinen Misserfolgs mit B.Ö.S.E wieder mal eine witzige Serie zu machen? Humor ist halt immer noch das Schwerste was man machen kann, aber deshalb besteht auch ein riesiger Mangel im Hörspielsektor.

Jeder Cent hilft

SilverScythe Offline

Moderatorin


Beiträge: 334

02.01.2008 18:53
#11 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten
In Antwort auf:
Steven schrieb:
Danke für die Antworten.

Hinweiß: Normalerweise sind Mehrfachposts nicht gestattet, aber in diesem Falle machen wir natürlcih eine Ausnahme.


Steven, ich hab die Posts trotzdem mal zusammengefügt, zur Übersicht halber. Ich werde Posts hier erst nach mindestens 3 Antworten zusammenfügen.

@ Topic: Meine Fragen sind schon genannt worden Ich freu mich auf hoffentlich erscheinende Antworten!

Silver

____________________________________________________
Ohren auf und hergeLAUSCHt!

Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

03.01.2008 02:41
#12 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Was mich noch interessieren würde: Ist schon abzusehen, wann genau ich meinen hungrigen CD Spieler wieder mit neuen Drizzt und DSS Folgen füttern kann?

MERLAU Offline

Gnom

Beiträge: 15

03.01.2008 11:06
#13 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Kann sich Günter Merlau vorstellen trotz des kleinen Misserfolgs mit B.Ö.S.E wieder mal eine witzige Serie zu machen? Humor ist halt immer noch das Schwerste was man machen kann, aber deshalb besteht auch ein riesiger Mangel im Hörspielsektor.

Günter Merlau kann sich so einiges vorstellen und das ist nicht immer schön;-) Natürlich kann ich mir vorstellen, eine humorvolle Serie zu machen, es ist aber auch ein Zeit-Problem. Wir produzieren, verlegen und vermarkten alles im eigenen Haus, was bedeutet, daß ich, Janet und unsere Jungs das machen. Wir beauftragen kein Studio, keine Agentur, kein Label, sondern machen alles selbst. Mir ist kein Label bekannt, das das auf diesem qualitativen und quantitativen Niveau macht.
Beim Hörspiel-Award wird z.B. STIL als Label genannt. Das ist nicht richtig. STIL macht nichts außer fertige Drehbücher zu vertonen, das ist sozusagen ein Klax;-), naja, ihr wisst schon, was ich meine.

Boris Offline

Gnom

Beiträge: 9

14.01.2008 22:00
#14 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten
Hallo, hier meine Fragen:
SPOILER: zum lesen Text markieren

Wird bei Caine in den späten Hörspielen Ines auftauchen oder wird sie „übergangen“.
Die im Vergleich zu den Romanen enger ausgeprägte Beziehung zwischen Caine und
Linda lässt irgendwie diesen Schluss zu.


Wie sind die weiteren Pläne mit dem großartigen Larry Brent?
Gibt es da einen festen Veröffentlichungsrhythmus?
Wie werden die Romane ausgewählt?
Hat Lausch da direkten Einfluss oder ist Lausch „nur“ das ausführende Element?

Edit by Steven Burns: Ich habe mir erlaubt den oberen Teil bezüglich der Caine Zukunft zu spoilern. Günther wird die Frage hoffentlich trozdem beantworten.
Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

15.01.2008 23:28
#15 RE: LAUSCH - Was wolltet ihr schon immer mal wissen? antworten

Ich finde die Idee zur Dunklen Stunde wirklich klasse. Leider bin ich zu dieser Zeit immer Jobben und habe keine Möglichkeit mir die Lesungen anzuhören. Wird die Dunkle Stunde irgendwann auch mal auf CD zu haben sein?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

B.Ö.S.E., Caine , Die Schwarze Sonne, Drizzt, Hellboy, Punktown und alle anderen LAUSCH Hörspiele sind Eigentum von LAUSCH - Phantastische Hörspiele Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen Inhalte gehören den jeweiligen Besitzern.
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen