Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.811 mal aufgerufen
 Die Folgen
Seiten 1 | 2
Marz Offline

Aganoi

Beiträge: 154

11.12.2007 00:38
#16 RE: V Akasha antworten

Naja ich finde mit Teil 6 hat man die Serie wieder mühsam aus dem Dreck gezogen. Was aber durchaus beachtlich ist, denn wirklich gerechnet hab ich nicht mehr damit nochmal was mit der schwarzen Sonne anfangen zu können. Ich meine allein die Hitler like Aussprache so ziemlich jedes Nazicharakters war einfach lächerlich, die Schreckensexperimente Blödsinn und der okulte Mist um die Lantze mit der Jesus abgestochen wurde hanebüchen hoch 3. Davon bitte nichts mehr Lausch
Die Idee mit Berger und auch die Rückbesinnung auf den (bisher stärksten) Storyteil um den Weissen und das Dorf welches ihm zwangsläufig in einer Art perversen Symbiose opfert war das Beste was der Serie passieren konnte.

Jeder Cent hilft

Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

11.12.2007 01:44
#17 RE: V Akasha antworten
Echt, findest?

Also schlecht finde ich die Teile III-V nicht.

Die Aussprache der Nazis ist ein Stilmittel, dass unter anderem die Unterscheidung von den Nicht-Nazis ermöglicht. Lächerlich finde ich das nicht. Außerdem ist es gut möglich, dass die Aussprache damals zumindest in diesen Kreisen eine andere war, als sie es heute ist. Militärisch-zackig war sicherlich schick und ich kann mir vorstellen, dass sich auch einige ihren Führer da zum Vorbild genommen haben was Aussprache angeht. War aber eh ne ganz andere Zeit und ist heute nicht mehr ohne weiteres vorstellbar. Als baldiger Geschichtslehrer kann ich dir z.B. von einem Fall aus dem Jahr 1934 berichten, wo ein Schüler nicht nur von einem Gymnasium verwiesen wurde, sondern sein Fall auch an die Schulbehörde weitergeleitet wurde. Sein Vergehen: Er hat auf dem Schulhof einen anderen Schüler "brauner Hund" genannt. Ich möchte gar nicht daran denken, was danach wohl mit dem armen Jungen passiert sein wird. Ist jedenfalls eine Fallstudie, die sich gut eignet um Schüler ein Gefühl für den Schrecken zu geben, der in dieser Zeit umging. Die Wenigsten von uns werden sich aus ihrer Schulzeit daran erinnern, dass einer von der Schule geworfen wurde, bzw. sein Verhalten der Schulbehörde weitergeleitet wurde. Aber ich schweife ab.

Was die Lanze anbelangt: Wieso findest die Idee denn so abwegig? Es gibt viele Mythen, die sich um Jesus ranken. Denke da nur an den Heiligen Gral. So gibt es auch den Mythos der Heiligen Lanze. In sie soll einen Nagel vom Kreuz Christi eingearbeitet worden sein und schon ihr Mitführen in eine Schlacht garantiert Unbesiegbarkeit. Es gibt zwei Herkunftsmythen welche sich um die Lanze ranken. So soll sie entweder Mauritius, dem Anführer der Thebaischen Legion gehört haben oder wie bei Der Schwarzen Sonne Longinus, dem römischen Legionär, der mit ihr Christi Tod überprüfen wollte. Diese Lanze wurde so hoch geschätzt, dass beispielsweise Otto III sie immer bei sich führte und sie die Ganzen Jahrhunderte überdauerte. Ende des 18. Jahrhundert wurde die Lanze von Nürnberg nach Wien gebracht, um sie vor Napoleons Zugriff zu schützen und schließlich ließ Adolf Hitler sie nach dem Anschluß Österreichs wieder nach Nürnberg bringen. Heute befindet sich die Lanze übrigens wieder in Wien. Und auch wenn Metalluntersuchungen ergeben haben, dass die Lanze "erst" ca. 1200 Jahre alt ist (also aus der Zeit der Ottonen) zeigt sich doch an ihrer Odyssee, die ich hier nur in Ausschnitten wiedergegeben habe, ihre Bedeutung für die Menschen.

Du merkst, ich bin ein Fan Der Schwarzen Sonne. Und auch wenn ich nicht alle eingearbeiteten Mythen und Kulte (besonders die tibetischen) kenne und verstehe finde ich es faszinierend was da alles eingearbeitet wurde.
Marz Offline

Aganoi

Beiträge: 154

11.12.2007 02:58
#18 RE: V Akasha antworten

Najaaaaaaaaa also ein so plumpes Stilmittel ist garnicht Lauschs Art. Immer wieder wird einem mit Zeit- und Handlungssprüngen einiges an Aufmerksamkeit und Kombinationsgabe abverlangt. Da fände ich es schon sehr merkwürdig wenn einem dieses Rammstein-Deutsch die Naziidentifikation erleichtern soll. Ich halte das eher für billige Provokation. Ebenso das ständige "Heil Hitler". So kommt ein Hörspiel eventuell ja zu unbezahlter PR. Ich geil mich auch garnicht an den einzelnen Sachen an sich auf, aber die Kombination aus Nazis, Jesuslanzenkult und (Gen?)Experimenten fand ich unangebracht und geschmacklich leicht daneben. Dazu kommt das die Episoden 3 und 4 für sich genommen irgendwie den Bezug zur bis dato erzählten Geschichte vermissen lassen und erst Whitechapel wieder halbwegs Sinn macht bzw. einen roten Faden erkennen lässt. Herr Merlau muss mir nicht beweisen in wieviele Mythen und Kulte er sich eingelesen hat. Manchmal wäre ein bischen weniger eben mehr.

Jeder Cent hilft

Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

11.12.2007 19:55
#19 RE: V Akasha antworten

Ok, der Bezug zu "dem Weißen" und der Problematik in dem Dorf ist in 3&4 wirklich nicht so gegeben. Da geht es mehr um Dinge, die - ich vermute mal wild - hinter "dem Weißen" stehen.

Die Kombination von Nazis, Jesuslanze und Gen-Experiementen hingegen finde ich ok. Die Naziführung hing ja sehr okulten Dingen an. So war es sicherlich kein Zufall, dass Hitler die Heilige Lanze von Wien wieder nach Nürnberg zurückbringen ließ und dass im Nordturm der Wewelsburg ein Symbol in den Boden eines Versammlungsraumes eingelassen wurde, welches nach dem Zweiten Weltkrieg als Schwarze Sonne bezeichnet wurde. Ob die nun wirklich an diese okulten Sachen glaubten, oder ob sie diese heranzogen um den Einfluß des Christentums (einer friedlichen Religion) zurückzudrängen, kann ich nicht beantworten. Und was die Gen-Experiemente betrifft: Hätte es die Technologie damals gegeben, wäre die auch eingesetzt worden. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten haben die doch alles getan, was schon in die Richtung ging. Denk mal an das Projekt Lebensborn, wo dem Regime treue Soldaten, die den "arischen" Kriterien entsprachen ebensolchen Frauen zugeführt wurden, um die Geburtenrate "arischer" Kinder zu erhöhen. Von daher finde ich die Mischung stimmig und in den Geist der (echt kranken!) Zeit des Dritten Reichs passend.

Aber ich bin auch froh, dass die Reihe langsam wieder die Kurve weg von den Nazis kriegt. Eine ganze Hörspielfolge im Dritten Reich würde ich mir nämlich nicht wirklich gerne anhören wollen.

DerHarry Offline

Aganoi


Beiträge: 173

14.12.2007 21:13
#20 "Der Weiße" antworten

Die Szenen in dem Höhlensystem waren eigentlich schon sehr "weiß".

_________________________________________________
Nur der frühe Vogel fängt den Wurm.
Aber erst die zweite Maus bekommt den Käse.

SilverScythe Offline

Moderatorin


Beiträge: 334

19.05.2008 14:10
#21 RE: "Der Weiße" antworten
Jetzt würde mich mal interessieren, wer von euch verstanden hat, was diese komische Riesengottheit (In der Szene wo der Adam durch diesen minitunnel bei den 3 Steinen durchmuss) mit der Extrem verzerrten Stimme da eigentlich sich zusammengelabert hat. Verstanden bei den 4 Einsätzen habe ich folgendes (die Pünktchen stehen für nicht verstandene Stellen)

ICH BIN DIE SCHLANGE
DIE WISS (oder BISS?) ....
UND GLÄNZENDEN AUGEN
UND DIE HERZEN DER MENSCHEN
MIT TRUNKENHEIT .... (wie wärs mit "erfüllt"?)


UM MICH ZU VEREHREN
MIT LEIB (oder WEIB?) UND FREMDEN DROHUNGEN (hä?)
UND GEHORCHT EUCH
SIE WERDEN EUCH...


...GENIESSE...


FÜRCHTE DICH...
DAS ...
...VERLANGT


ICH BIN ALLEIN
DA IST KEIN GOTT
DA WO ICH BIN



Der letzte Absatz lässt einem schon einen Schauer über den Rücken laufen.

Silver

____________________________________________________
Ohren auf und hergeLAUSCHt!

Aristophanes Offline

Dunkelelf (Drow)


Beiträge: 220

20.05.2008 04:07
#22 RE: "Der Weiße" antworten
Ich habe es dann auch mal versucht. Konnte zwar nicht alles verstehen, aber doch ein wenig mehr. Als jemand der unter anderem evangelische Theologie studiert fühlte ich mich sofort an die Vertreibung aus dem Paradies erinnert. Ihr wisst schon, die ganze Kiste mit Adam u. Eva, dem Baum der Erkenntnis und der Schlange, welche in Versuchung führt. Denke, dass das passt.

ICH BIN DIE SCHLANGE
DIE WISSEN UM GOTT GIBT
UND GLÄNZENDEN AUGEN
UND DIE HERZEN DER MENSCHEN
MIT TRUNKENHEIT IN BEWEGUNG BRINGT

UM MICH ZU VEREHREN
MIT (WEIB oder WEIN) UND FREMDEN DROHUNGEN
UND GEHORCHT EUCH NOCH
SIE WERDEN EUCH KEINEN SCHADEN ZUFÜGEN

...GIER, GENIESSE ALLES SINNLICHE...

FÜRCHTE DICH, DASS IRGENDWANN GOTT GEWISSHEIT VERLANGT

ICH BIN ALLEIN
DA IST KEIN GOTT
DA WO ICH BIN
SilverScythe Offline

Moderatorin


Beiträge: 334

20.05.2008 10:13
#23 RE: "Der Weiße" antworten

Boah, du hast ja Ohren wie ein Luchs! Damit wird die ganze Szenerie doch etwas klarer.
Vielen Dank!

Silver

____________________________________________________
Ohren auf und hergeLAUSCHt!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

B.Ö.S.E., Caine , Die Schwarze Sonne, Drizzt, Hellboy, Punktown und alle anderen LAUSCH Hörspiele sind Eigentum von LAUSCH - Phantastische Hörspiele Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen Inhalte gehören den jeweiligen Besitzern.
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen